Das schönste, was man am Ende eines Tages sagen kann, ist: das war ein guter Tag!

Ich hatte Anfang August vier aufeinander folgende Tage im Gasthaus zur Post in Breitbrunn am Chiemsee und bin jeden Abend mit einem „das war ein guter Tag“-Gefühl herausgegangen. Meine Aufgabe war und ist es nach wie vor, ein neues Speisekonzept zu entwickeln, Arbeitsabläufe zu verbessern und – um es in Gastrosprache auszudrücken – alles „schickbar“ zu machen.

Alpenkulinarik im Gasthaus zur Post in Breitbrunn am Chiemsee

Alpenkulinarik im Gasthaus zur Post in Breitbrunn am ChiemseeDas Gasthaus zur Post ist ein wunderschönes Wirtshaus unweit des Chiemsees mit einem traditionellen Gastgarten. Was bietet sich also mehr an als das Thema „Alpenkulinarik“? In Anbetracht der allgemein bekannten Probleme (vornehmlich der wachsenden Personalproblematik), die sich in der Gastronomie Deutschlands und Österreichs breit machen, muss ein neues Konzept mit minimalem Personalaufwand, aber maximalem Überraschungseffekt für den Gast umgesetzt werden.

Den Anspruch, zu 100% frisch zu kochen, habe ich nicht aus den Augen verloren.

Frische und Vorbereitung schließen sich nicht aus. Im Gasthaus zur Post habe ich nun verschiedene Systeme eingeführt, die es dem Küchenpersonal erlauben, Speisen vorzubereiten und nicht jeden Tag wieder auf’s Neue bei Null zu beginnen. Die Grundprodukte werden alle frisch und regional erworben. Fleisch vom Metzger, Brot vom Bäcker (bis auf das hausgebackene Walnussbrot), Obst und Gemüse zum größten Teil von Bauern aus der Region. Auch die Eier, die in großen Mengen für Kaiserschmarrn, Panier, Palatschinken und vieles mehr benötigt werden, kommen von glücklichen Hühnern aus dem Chiemgau.

Cook & Chill.

Beim Verfahren des Cook and Chill werden die warmen Speisenkomponenten auf herkömmliche Weise zubereitet und gegart, dann aber innerhalb von 90 Minuten auf eine Temperatur von unter 4 °C gekühlt. Man nennt dies Schnellkühlung. Die gekühlte Speise kann bei ununterbrochener Kühlkette bis zu vier Tage ohne Qualitätsverlust gelagert werden. Sie wird erst unmittelbar vor der Ausgabe wieder auf Verzehrstemperatur erwärmt. (Wikipedia)

Ein Beispiel für Cook & Chill sei der Knödel. Ob Semmelknödel, Serviettenknödel, Kartoffelknödel, Topfenknödel oder Spinatknödel – die Knödel werden produziert, im Kombidämpfer schonend gegart und im Schnellkühler schnell heruntergekühlt. So unterbrechen wir nicht nur den Garprozess, um den Knödel nicht zu weich werden zu lassen, sondern unterbinden auch die Entwicklung von potentiellen Keimen. Demzufolge ist diese Variante des Arbeitens die mit Abstand hygienischere und entspricht dem international gültigen HACCP-Konzept. Nun stehen den Köchen gleichmäßig vorgegarte Knödel zur Verfügung, jeder wie der andere, keiner wässrig oder übergart. Während der Servicezeit wird der Knödel nur wieder auf Temperatur gebracht und ist von einem gerade frisch gedrehten Knödel nicht zu unterscheiden.



Modern. Frisch. Nachhaltig.

Im Gasthaus zur Post bekommt man moderne, frische, regionale, nachhaltige Wirtshausküche mit dem gewissen Extra. Die Karte beinhaltet Klassiker wie das Biergulasch, Schnitzel von Kalb und Landschwein, den Schweinsbraten und das Jausenbrettl.

Das kann jeder, denken Sie sich?

Ja.

Mehr oder weniger gut, aber ja.

Und genau deshalb braucht jeder gastronomische Betrieb ein Alleinstellungsmerkmal. Warum sollte ich sonst hingehen? Nur so kommen auch der Pfarrer und der Bürgermeister, weil’s das beim Müllerwirt um die Ecke nicht gibt.

Die Alleinstellungsmerkmale im Gasthaus zur Post sind der Tafelspitzburger mit Krenmayonnaise und Portwein-Zwiebelmarmelade, der Fischburger mit gebackener Renke aus dem Chiemsee, die gebackenen Weißwurstradeln und die bayrischen Tapas. Auch der Kaiserschmarrn mit hausgemachtem Apfelmus oder Zwetschkenröster und die Topfenknödel im Teigkörbchen serviert verlocken zum Nachschlag.

Zack! Jeder, der das liest, möchte jetzt mindestens eine Sache davon haben.

Besuchen Sie das Gasthaus zur Post in Breitbrunn am Chiemsee und überzeugen Sie sich von der Speisenqualität in urigem Ambiente und verbinden Sie den Ausflug mit einer Schifffahrt auf dem Chiemsee.

Gasthaus zur Post
Rimstinger Str. 3
83254 Breitbrunn am Chiemsee
Deutschland

Reservierung: info@post-breitbrunn.de oder telefonisch unter +49 8054 259

Lassen Sie es sich schmecken!

Übrigens: mich kann man buchen – ich freue mich auf Ihre Anfrage!